Was wir für Sie tun können

Über Tispa II

Tispa II setzt durch sein xylol- und formalinfreies Verfahren unter Verwendung der CO2-Technologie einen neuen Standard in der Gewebeverarbeitung. Prozesszeiten von vier Stunden oder kürzer für ALLE Gewebearten ermöglichen einen gleichmäßigen Fluss von imprägnierten Geweben, die für die weitere Verarbeitung bereit sind. Der Arbeitsablauf von Tispa ist nahtlos auf den Arbeitsablauf des digitalen Diascanners abgestimmt.

Die Eigenschaften von CO2 als Dehydratisierungs- und Klärmittel und die Abwesenheit von Formalin führen zu einer hohen Ausbeute und einer bemerkenswerten Qualität der DNA/RNA, wodurch die histopathologischen Labors für die molekulare Diagnostik zukunftsfähig werden.

Der Tispa II-Gewebeprozessor wurde von Pathologen als der zuverlässigste in der Branche eingestuft.

Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen die bestmögliche Nutzung unserer Website zu ermöglichen. Mehr erfahren